Irland, der Süden.

Unser umgebautes kleines Bootshaus, ein Strandhaus wird angeboten zum Verkauf, ein hide-out am Meer wie ess fast nicht mehr gibt.
Null Meter zum Strand.

Lage; Beara Halbinsel S. W Irland und Teil des ‘‘Wild Atlantic Way”.

Mit die atemberaubenden Lage oder stelle am Meer, eine Mischung aus Ruhe und natürlicher Schönheit kaum zu finden! Hier an diese auserlesene Stelle ist die Wildnis spürbar, ein Orte, bei denen man sich noch heute mehr und mehr vorstellt, man wäre der einzige Mensch auf dieser Erde.
Aber Es gibt auch viel zu tun in die unmittelbare Gegend.

Mittels eine small strecke auch verbunden mit einer wunderschönen Küstenstrecke (Straße) von 176 km Lenge und kann man die gesamte Beara Halbinsel umrunden.
Der platz und das Hause abgeschirmt durch die Natur, Ihr eigene Boot neben oder vor dem Haus, unglaublich und fabelhafte Aussicht. Eine Traum Stelle, Auf der ganzen Welt ist bis heute nur an einige auserlesenen Stellen die Wildnis nog spürbar
Entwickelung fromm möglich kommerzielle Freizeitaktivitäten oder Wasseraktivitäten in recreative Bereich eine alternative.

Es geht hier nicht nur um das Haus, aber die außerordentlich stelle am Meer, von der ich spreche. Ein Orte und ein Angebot das man nur Einmal oder vielleicht zweimal im Leben bekommt.

Robbe, die sich auf den Felsens sonnen, vorbeifahren Boote und beschützet doch direkter Zugang zum Meer Vom Strand aus. Außerordentliche geschützt gegen das Schlechte Wetter, Teil von der Coulagh Bay.

Der Zugang zum Privaten Innenhof (CA. 680m² oder 27 Perch) erfolgt über zwei Treppen. Ihr Auto kann auf einen Privaten Parkplatz neben der Treppe abgestelltem werden. Der warme Golfstrom lässt hier, an der äußersten südwestlichen Ecke der Insel, schon fast tropische Vegetationen wachsen.


Der Hof selbst über 600 m² große mit tropischen und subtropischen Bäumen, alle Arten von blühende Pflanzen, Fernen und mehr. Vogels aller Art in unmittelbarer Nähe des Hauses.

Das Grundstuck selbst ist ein Teil von einer Klippen und das Haus selbst liegt direkt am Wassers.
In der Nähe des Hauses befindet sich noch ein alter öffentlicher Pier oder landeplatz der noch immer von Einige lokaler Fischern genutzte wird.

In der Nähe und in Sichtweite CA. 5 Minuten mit dem Boot entfernt ist Ballycrovane Hafen für groß Schiffe Geeignet und vor allem im Einsatz von Fischerbooten. Es gibt dort keine gebühren wann man ein Boot abstellen mochte und über Wasser dat Haus/Grund erreichen.

Preisvorstellung für das land mit Haus ist 230000 Euro.
Der Hauptteil ist nicht das Haus, sondern die besondere Lage am Rande des Meer, Umgebung oder Natur.

Das Haus selbst ist in den Jähre 1977-78 gebaut und jetzt mehr als 40 Jahre alt und ohne großer Verbesserungen.
Der Wohnbereich verfügt über eine doppelte Terrassentür. Die Terrasse bietet direkten Zugang zum Meer. Es ist ein Kleines Haus, ca. 40 qm. für den Wohne- und Esserei zusammen. Es gibt 2 Schlafzimmer im Erdgeschoss. Eines mit einen Doppelbetten, das andere mit einen Futonbett. Auf der ersten Etage befindet sich ein weiteres Schlafzimmer mit 2 Einzelbetten.

Info: tragalee@outlook.com

COPYRIGHT 2015 ALL RIGHTS RESERVED,

Der Süden

Ferien Irland

Beara      Halbinsel Kilcatherine kirche Meer Eyeries Mystisches  Irland Activ Urlaub Natur Beach-  haus Landes-innere Preisen  Linklist  Home

Urlaub im Südwesten Irlands

Bhéarra

Beara Halbinsel, Ring of Beara, .

Die Beara Halbinsel ist einer der fünf “Finger”, die im irischen Südwesten in den Atlantik ragen. An der Nordseite der Halbinsel , trennt die Meeresbucht “Kenmare River” Beara von der Iveragh Halbinsel. Diese ist berühmt für die Küstenstraße “Ring Of Kerry”. An der Südseite hingegen liegt die Bantry Bay.

Um Beara herum gibt es auch eine Küstenstraße , den “Ring Of Beara”. Sie ist aber stellenweise so schmal, dass Reisebusse sie nicht passieren können. Das ist wohl einer der Gründe, warum die Halbinsel in den Angeboten der Pauschalreiseanbieter nicht auftaucht, aber eine Panoramastraßen mit Blick auf eine faszinierende Küstenlandschaft.

Der warme Golfstrom lässt hier, an der  äußersten südwestlichen Ecke der Insel, schon fast tropische Vegetationen wachsen.  Beara hat eine gut ausgebaute Infrastruktur und man findet somit auf dem Weg zahlreiche  kleinere und größere Dörfer mit Restaurants, und unzählige Häuser in welchen Bet and Breakfast zu fairen Preisen angeboten wird.

Hohe Büsche aus Fuchsen säumen die Straßen, Palmen und Bambus wachsen in den Gärten. Auf einer wunderschönen Küstenstrecke von 176 km kann man die gesamte Halbinsel umrunden. Kleine Sandstrände, weite Heidelandschaft, felsiges Gebirgsland,  Die Kontraste könnten kaum größer sein.  Der Ring off Kerry und Beara führen entlang, und um das Herz eigentliches Herz Irlands. Men sollte man sich einmal in die Gebiete abseits der Touristenhochburgen wagen. Bis heute findet man in Beara Peninsula ein Irland, wie es schöner, aber auch kaum dramatischer sein könnte. Auf der ganzen Welt ist bis heute nur an auserlesenen Stellen die Wildnis spürbar.

Glen Inchaquin Park mit Wasserfall

Der Wasserfall ist recht spektakulär, Es stürzt entlang einer Felswand auf ca. 20 – 25 m Breite und einer Höhe von vielleicht 70 oder 80 m hinunter.

Auf dem Weg dorthin muss man allerdings noch über einen großen Felsen mit sehr steilem Aufstieg klettern. von einem kleinen Plateau aus, hat man einen wunderbaren Blick auf die umliegenden, bis 600 m hohen Berge und durch das Tal zurück bis zum Kenmare River.

Am Fuße des Wasserfalls, in der Nähe des Parkplatzes gibt es einen ausgewiesenen “River Walk”. Dieser ist fast parkhaft angelegt mit kleinen Sitzgruppen und immer nahe am Bach, der sich über rundgeschliffene Felsen windet.

Eine der wohl schönsten und nahezu majestätischsten Fleckchen ist der Gleanveagh National Park – ein Naturpark in Irland. Ländlich, einsam, uneben, gefüllt mit Klippen.

More info:tracalee@outlook.com